Finanzanlagenvermittlerin und Betreiberin der Internet-Dienstleistungsplattform www.afriboomcrowd.eu gemäß § 2a Abs. 3 VermAnlG ist die Investkonzepte GmbH, Otto-Heilmann-Str. 17, 82031 München.

Kapethe Village

Cassava Projekt

-Die „Tropen Kartoffel“-

 

Wir stellen uns immer wieder die Frage:               

 Wie können wir zum einen den Einzelkämpfern aus Afrika, aber auch der großen Masse helfen, wirtschaftlich effektiv zu agieren?

Die Antwort lautet: Kapethe Village.

Kapethe Village ist ein Dorf in der Nöhe von Makeni im Norden Sierra Leones. Dort leben etwa 50.000 Menschen. Diese haben den Kontakt zur afriboom GmbH gesucht und mit unserem Geschäftsführer Herrn Sonkoue den richtigen Projektbegleiter gefunden. In dem Zeitraum von Juli-August 2020, konnten wir die Gegebenheiten des Projektes begutachten und haben letztlich das notwendige Mandat zur Umsetzung des Projektes bekommen. Da bei diesem Projekt nicht nur der wirtschaftliche Aspekt, sondern auch der soziale eine sehr große Rolle spielt, liegt es uns sehr am Herzen, den Einwohnern aus Kapethe bei ihrem Projekt zu helfen, Arbeitsplätze zu schaffen und ein langfristig betrachtetes funktionierendes Geschäft aufzubauen. Wir möchten das Projekt aber nicht nur uns vorhalten, sondern auch Anlegern aus Deutschland die Möglichkeit geben ein Teil von Kapethe zu werden.

Werden sie ein Teil unserer Crowd, unseres Projektes.

Ein Teil von Kapethe.

afriboom Gmbh

Projekteigentümer und Emittent bei diesem Investitionsprojekt ist die afriboom GmbH. Die Umsetzung wird hierbei von der Tochtergesellschaft, „The German House Cameroon“, mit Sitz In Douala (Kamerun) unterstützt.

Fünf Farmer Communities

In Kapethe Village leben ca. 50.000 Menschen. Darunter sind  Insgesamt  158 Farmer, welche jeweils über verschiedene Größen Land verfügen. Diese gehören alle den fünf Farmer Communities an, welche gemeinschaftlich in dem Interesse Ihrer Farmer in Erscheinung treten und agieren.

Unterstützung:

Bei diesem Projekt stehen uns zudem „Manager Ohne Grenzen“ und „alga Nutzfahrzeuge“ beiseite, um uns in unseren Plänen nicht nur finanziel, sondern auch mit wichitgen Know-How und Equipment zu unterstützen.

Durch das ausgestellte Mandat haben uns 5 Communities, welche 158 Farmer vertreten, die Opportunität gegeben, auf bis zu 10.000 Hektar Cassava anzubauen. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein „offenes Projekt“. Das bedeutet, dass wir keine festen Fundingbetrag festlegen können und werden, bei welchem das Projekt erfolgreich abgeschlossen ist. Daher haben wir das Projektzur Strukturierung in drei Projektphasen unterteilt, welche wir Step by Step abschließen möchten. Bisher wurden schon alle notwendigen Lizenzen besorgt. Das Projekt ist also bereits in den Startlöchern und wartet nur noch auf finanzielle Mittel zur Umsetzung. Von den zuständigen Farmern und Communities wurden bereits Proben und Tests der Böden gemacht, wobei sich bestätigt hat, dass diese für den Anbau von Cassava optimal geeignet sind.

 

 

Projektphase 1

Projektphase 2

Projektphase 3

o   Beschaffung von Landwirtschaftlichen Maschinen

o   Ökologische Bewirtschaftung der Acker

o   Bau einer Industriestätte

o   Pflügen der Acker, Ackerscholle

o   Beginn zur Umsetzung der späteren Weiterverarbeitung

o   Aufbau von Verkaufsständen im Inland/ Vorbereitung möglicher Export

o   Nachhaltige Lösungswege zur Bewirtschaftung

 

o   Aufbau einer nachhaltigen Lieferkette

 

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Maniok – Alternative zu Weizen und Kartoffeln

Maniok gehört zu den wichtigsten Nahrungspflanzen der Welt.

Maniok heißen die Wurzelknollen des Strauches (Manihot esculenta). Er gehört zu den Wolfsmilchgewächsen und gedeiht überwiegend in Afrika, der Karibik, Indien, Asien und Südamerika. Cassava wächst auf sandigem Boden in einem leicht tropischen Klima. So gehört Maniok neben Reis und Kartoffeln zu den wichtigsten Nahrungsmitteln auf der Welt und dient ca. 500.000.000 Menschen als Überlebensgrundlage. Die Maniokwurzel kann bis zu einem Meter lang wachsen, bei einem Durchmesser von ca. 20 Zentimeter. Obwohl die „Tropen Kartoffeln“ in Europa bisher kaum zu finden ist, sollte man sie durchaus als Alternative zum Weizenmehl betrachten. Sie liefern die doppelte Energie, wie die gleiche Menge an Kartoffeln/Weizen und sind zudem Gluten frei, reich an Kalzium, Vitaminen und Eisen.

So kann man aus Maniok und seinen transformierten Formen fast alle Produkte, welche aus Weizen hergestellt werden auch aus Cassava gewinnen.

In Kapethe leben etwa 50.000 Menschen.

Leider ist der Großteil der Einwohner immer noch von der Subsistenzwirtschaft geprägt. Das möchten wir ändern, indem wir sowohl Einnahmequellen, als auch Arbeitsplätze erschaffen.

Überzeugend ist vor allem der Wille nach Selbständigkeit und Erfolg, den uns die Bewohner vermittelt haben. So haben sie auch schon in der Vergangenheit erfolgreich 13,400,000 (3.100$) Sierra Leone Leones durch Crowdfunding (über die Plattform kiva.org) einsammeln können, um ihre dringendsten finanziellen Bedürfnisse zu decken. Einige haben dieses Darlehen zur Bezahlung der Schulgebühren für ihre Kinder verwendet, andere haben Grundstücke gekauft. Am Ende jedes Monats konnten sie das Darlehen mit ihren Monatsgehältern problemlos zurückzahlen. Es war damals der Schulverwalter der Schule, der direkt dafür verantwortlich war, die Abzüge von ihren Gehältern vorzunehmen und im Namen des Teams das Darlehen zu tilgen.

Afriboomcrowd ist eine von der afriboom GmbH initiierte Crowdinvesting-Plattform für profitable afrikanische Projekte mit einem Fokus auf Entwicklungs- und Schwellenländer. Die Crowdinvesting-Plattform afriboomcrowd ermöglicht es Privatanlegern von einer Diversität an afrikansichen Projekten aus dem Portfolio der afriboom GmbH finanziell zu profitieren und gleichzeitig die lokale wirtschaftliche Entwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländer zu unterstützen, sowie die Armut zu bekämpfen.

Die Online-Plattform afriboomcrowd wird von der CrowdDesk GmbH betrieben. Bei der CrowdDesk GmbH handelt es sich um eine von der afriboom GmbH unabhängige Gesellschaft.
 Die Kooperation zwischen afriboomcrowd, der CrowdDesk GmbH und der afriboom  GmbH funktioniert dabei wie folgt:
Im Rahmen der Kooperation konzentriert sich die afriboom GmbH auf die Identifizierung und Auswahl geeigneter Projekte, die der Crowdinvesting-Plattform afriboomcrowd zur Vermittlung vorgeschlagen werden. Die CrowdDesk GmbH stellt als technischer Finanzdienstleister und Finanzanlagenvermittler die technische Infrastruktur und kaufmännische Dienstleistungen zur Verfügung und betreibt die Online-Plattform afriboomcrowd

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 5,00 % p.a. (+ 0,50 % im Falle des Early-Bird Bonus) bei einer Laufzeit von 5 Jahren, erstmals zum 01.11.2021. Die Tilgung erfolgt gemeinsam mit den geschuldeten Zinszahlungen als Teil der annuitätischen Zahlungen (jährlich).

Tragen Sie jetzt zu einer effektiven Entwicklungshilfe bei und investieren Sie in dieses Projekt

Endkunden sind bei diesem Projekt sowohl die afriboom GmbH, als auch direkt die einzelnen Farmer und ihre Communities, die ihre Darlehen wieder an die afriboom GmbH tilgen

Sichern Sie sich in den ersten Wochen der Kampagne eine höhere Verzinsung von 5,50 % anstatt 5,00 %. Einfach bis zum 31.12.2020 vor 23:59 Uhr investieren

Sobald das Projekt die Fundingschwelle erreicht hat, sind wir in der Lage zu starten. 

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Finanzanlagenvermittlerin und Betreiberin der Internet-Dienstleistungsplattform www.afriboomcrowd.eu gemäß § 2a Abs. 3 VermAnlG ist die Investkonzepte GmbH, Otto-Heilmann-Str. 17, 82031 München.